Startseite » Testberichte » Remko MKT250 S-Line mobiles Klimagerät im Test

Remko MKT250 S-Line mobiles Klimagerät im Test

Modernes Klimagerät mit überzeugender Kühlleistung

HerstellerRemko
Kühlleistung2600 Watt
Geräuschpegel49 db
EnergieeffizienzklasseA
Luftdurchsatz320 m³/h
Geeignet für Räume bis30 qm
Maße88 x 47 x 45 cm

Besonderheiten

  • Kompaktes Klimagerät
  • Sofort einsatzbereit
  • Digitale Anzeige der Temperatur
  • Timer-Funktion programmierbar
  • Drei Ventilatorstufen
  • Mit Infrarot-Fernbedienung
  • LED-Anzeige des Betriebszustands
  • Kondensatabführung automatisch
  • Elektronisch geregelte Funktionen
  • Inklusive Abluftschlauch
  • Energieeffizienzklasse A

Testbericht

Das mobile Klimagerät MKT250 S-Line von Remko sieht nicht nur optisch überaus ansprechend aus, sondern bietet darüber hinaus auch eine hervorragende Klimatisierung. Im Gegensatz zu anderen Modellen ist bei diesem Klimagerät das benötigte Zubehör, wie etwa ein Abluftschlauch, im Lieferumfang enthalten.

Individuelle Steuerung dank Timer-Funktion

Mit dem mobilen Klimagerät Remko MKT250 S-Line erhalten die Nutzer eine flexible Lösung für die Klimatisierung in den Sommermonaten, die durch das geringe Gewicht und die platzsparende Bauform bequem in jedem Raum genutzt werden kann. Durch die programmierbare Timer-Funktion bleibt auch der Komfort bei der Nutzung nicht auf der Strecke. Hierüber kann man die Ein- und Ausschaltzeiten individuell steuern und an die Temperaturen in der Wohnung anpassen. Ebenfalls praktisch erweisen sich die LEDs an der Oberseite des Geräts, die auf einen Blick Auskunft über den Betriebszustand geben.

Remko bietet sehr gute Kühlleistung

Trotz seiner geringen Größe kann das Remko MKT250 S-Line Klimagerät in Bezug auf die Kühlleistung  auf ganzer Linie überzeugen. Ausgelegt ist das Modell für Räume mit einem Volumen von 80 m³. In unserem Test konnte das Remko Klimagerät die Temperatur merklich senken und sorgte auf diesem Wege für ein angenehmes Raumklima. Auch die Timer-Funktion erweist sich hier als vorteilhaft. So kann man den Raum automatisch kühlen und kommt am Abend in eine wohlklimatisierte Wohnung.

In der niedrigsten Stufe nur 49 dB

Vollkommen geräuschfrei geht es natürlich nicht, aber das Remko MKT250 S-Line Klimagerät arbeitet im Gegensatz zu anderen Modellen verhältnismäßig leise. Besonders der Fan-Modus ist leise genug, um das Klimagerät auch nachts im Schlafzimmer betreiben zu können. Während andere Hersteller mit einem niedrigen Geräuschpegel werben, der nur für die niedrigste Stufe zutrifft, gibt Remko bei diesem Gerät für jede Stufe die Lautstärke an.

Infrarot-Fernbedienung für bequeme Kontrolle

Das Klimagerät ist sofort einsatzbereit und ist mit wenigen Handgriffen aufgestellt. Lediglich die Anbringung des Abluftschlauchs benötigt etwas Fingerspitzengefühl, da dieser gerne wieder herausfällt. Auch in Bezug auf die Bedienung kann das Klimagerät von Remko punkten. Über die Infrarot-Fernbedienung kann man das Gerät auch bequem vom Sofa aus bedienen, ohne extra aufstehen zu müssen.

Pro/Kontra

  • Kompakte Bauform
  • Geringer Geräuschpegel
  • Sehr gute Kühlleistung
  • Moderne Optik
  • Timer-Funktion
  • LEDs für die Betriebsanzeige
  • Infrarot-Fernbedienung
  • Abluftschlauch fällt schnell heraus

Fazit

In unserem Test konnte das mobile Klimagerät Remko MKT250 S-Line vollkommen überzeugen. Nicht nur optisch, auch in Bezug auf die Kühlleistung ist das Gerät ein Highlight. Hier stimmt das Preis-Leistungs-Verhältnis!

Bewertung

4.0 Sterne

Preis

--- €

Zum Angebot »